360 Grad auffallen: kein Problem mit Segeltuchtaschen

By | 4. Juli 2011

Sehen und gesehen werden – das ist das Motto für den Sommer und das gilt auch für 360 Grad Taschen aus Segeltuch.  Das Konzept der schicken Taschen ist eigentlich einfach:  klares Design, ein Hauch von Welt und eine besondere Geschichte.  Und die Geschichte von 360 Grad ist einzigartig – auch wenn sie vielen anderen Erfolgsgeschichten gleicht.  Mit der Idee aus Segeltuch Taschen zu machen hat der Segelbegeisterte Designer Edzard Kramer so lange ausprobiert, bis er die Funktionalität des Produktes perfektioniert hatte. Und so ist 360 Grad seit 1999 klar auf Erfolgskurs!

Und in immer mehr Läden und Schränken und auf den Straßen Europas finden sich die schicken Taschen von 260 Grad.  Je mehr sich das Angebot erweitert, desto vielfältiger werden auch die Modelle.  Hier zum Beispiel die kleine Jolle (eine Damenhantasche) mit einer Klappe aus Leder – fast ein kleiner Bruch mit dem Segeltuch!

360 Grad Taschen aus Segeltuch Model Jolle Mini Leder

360 Grad Taschen aus Segeltuch Model Jolle Mini Leder

Aber keine Sorge, auch an der Jolle ist naütrlich Segeltuch verarbeitet.  Wem das jedoch nicht genug Segeltuch ist, der sollte sich vielleicht lieber für die feurige Paula entscheiden.  Die gibt es außer mit der Flamme auch mit Blumenmotiv oder einer Zahl in verschiedenen Farben.

360 Grad Taschen aus Segeltuch Model Paula

360 Grad Taschen aus Segeltuch Model Paula

Egal ob Surfer, Sportler oder einfach nur Taschenfan mit Transportbedarf.  Bei 360 Grad findet bestimmt jeder eine richtige Tasche.  Auch die Männer!!  Ich finde besonders toll, dass sie aktiv wirken ohne gebraucht zu erscheinen.

Mit beiden Daum hoch grüßt Eure emmabutton im Taschenwahn

 

 

30 thoughts on “360 Grad auffallen: kein Problem mit Segeltuchtaschen

  1. Pingback: Neues bei crumpler – Taschen für Alltag, Schule und Büro « Taschenwahn

  2. Pingback: Und welches ist die Liebste Liebeskind Berlin? « Taschenwahn

  3. Pingback: Ein Firmenprofil von Travelite – Koffer und Reisetaschen und noch viel mehr « Taschenwahn

  4. Pingback: Warum nicht ichichich? « Taschenwahn

  5. Pingback: Männertaschen bei adidas: Klassiker und vieles mehr « Taschenwahn

  6. Pingback: BASIL Fahrradtaschen für Kids – sicher unterwegs « Taschenwahn

  7. Pingback: adidas Taschen für Frauen: mehr als Sport « Taschenwahn

  8. Pingback: Taschen-Glück bei Adelheid « Taschenwahn

  9. Pingback: lemonfish: Taschen Kameraden für eine lange Freundschaft « Taschenwahn

  10. Pingback: Campingurlaub mit Fjallraven « Taschenwahn

  11. Pingback: Ein Freitag Klassiker: F17 Joe oder F18 Rex « Taschenwahn

  12. Pingback: Ich verstehe nur Pferd: die neue FREITAG Messenger Kollektion « Taschenwahn

  13. Pingback: Einfach mal Übernachten: Freitag R506 Lovejoy « Taschenwahn

  14. Pingback: Schwerelos laufen mit Deuter Speed Lite 20 « Taschenwahn

  15. Pingback: Koffer mal anders: Klassische Version von Manufactum « Taschenwahn

  16. Pingback: Segler komm bald wieder R508 Bonnier von FREITAG « Taschenwahn

  17. Pingback: Wandern mit Jack Wolfskin Highland Trail 50 « Taschenwahn

  18. Pingback: Sportlich unterwegs mit Stella McCartney von Adidas « Taschenwahn

  19. Pingback: Eine neue Handtasche muss her! Aunts und uncles haben welche… « Taschenwahn

  20. Pingback: Koffer für Kinder: die Travelite Youngster Reihe « Taschenwahn

  21. Pingback: Laptoptaschen von Pylones: ein bisschen durchgeknallt geht immer! « Taschenwahn

  22. Pingback: Männertaschen von aunts & uncles: the rowing club « Taschenwahn

  23. Pingback: Der Herbst kommt: Liebeskind Berlin Danni bleibt « Taschenwahn

  24. Pingback: Ständig was neues bei Gina Tricot – auch bei den Taschen « Taschenwahn

  25. Pingback: Kreative Le Pliage Versionen von Longchamp Paris « Taschenwahn

  26. Pingback: Teure Neuheiten bei Longchamp Paris 2011 « Taschenwahn

  27. Pingback: Rucksack fürs Büro: Deuter Giga « Taschenwahn

  28. Pingback: Koffer aus Deutschland: Rimowa Attache auch für Laptop « Taschenwahn

  29. Pingback: Geldbeutel F51 Dallas – von Freitag « Taschenwahn

  30. Pingback: Segel stehen auf Sonne: 360 Grad Segeltuchtaschen « Taschenwahn

Comments are closed.